Kunst und Urbane Entwicklung / Heft 39 (PDF) (2/2010)

Kunst und Urbane Entwicklung / Heft 39 (PDF) (2/2010)

Kunst und urbane Entwicklung, dem Schwerpunkt von dérive 39, ist das von dérive-Redakteurin Barbara Holub kuratierte, internationale Symposium Für wen, warum und wie weiter? vorausgegangen, dessen Titel schon einiges darüber verrät, worum es diesmal geht. Im Zentrum steht „Die Rolle von Kunst im Kontext urbaner Entwicklungen zwischen Freiraum und Abhängigkeit.“ In ihrem Einleitungsartikel schreibt Holub. „Der Schwerpunkt fokussiert also urbanes Handeln, das sich nicht auf ein kurzfristiges Event in der überstrapazierten urbanen Sphäre von Biennalen, Kulturhauptstädten oder Kunst-im-öffentlichen-Raum-Programmen reduziert, sondern längerfristig angelegt ist und tatsächlich in urbane Entwicklungen eingreifen möchte. Hier übernehmen KünstlerInnen oft Aufgaben, die ursprünglich das Feld von UrbanistInnen waren, die diese jedoch aufgrund überkommener Planungsstrategien nicht mehr ausfüllen können. Wir sind also mit einer Kollision von Notwendigkeiten, wie wir einerseits den aktuellen Herausforderungen urbaner Entwicklungen begegnen, und andererseits von konventionellen starren Rollenbildern, von KünstlerInnen und UrbanistInnen geprägt, konfrontiert.“

Schwerpunktredatkion: Barbara Holub

Zum Inhaltsverzeichnis: http://www.derive.at/index.php?p_case=1&issue_No=39

Mit dem Download erwerben Sie das Recht, die heruntergeladenen Inhalte für den privaten Gebrauch zu nutzen. Jede Weitergabe – in welcher Form auch immer – insbesondere eine Veröffentlichung im Internet ist nicht gestattet.
Powered by